Uniformjacke von 1967

Die Uniformjacke ist geschnitten wie eine klassische deutsche Uniformjacke. Die wesentliche Änderung ist, daß  der Kragen nicht mehr mittels eines Haken hochgeschlossen getragen werden kann, somit sich auch ein Knopf weniger an der Jacke befindet. Die Jacke hat vier große aufgesetzte Taschen, zwei Innentaschen und eine Verbandspäckchentasche. Die Jacke ist aus Filzstoff gefertigt, hat aufgenähte Kragenspiegel und noch die alte Ausführung es Abzeichens des Technischen Hilfswerks. Hier ist der Unterschied zum später verwendeten Abzeichen, daß in dieser alten Version noch die Speichen des Zahnrads angedeutet sind. Interessant ist, daß die Jacke auch noch über Koppelhaken verfügt, wie sie bereits seit vielen Jahren beim deutschen Militär verwendet wurden. Die Koppelhaken sind aus Aluminium gefertigt, werden in der Jacke durch einen zusätzlich angebrachten Stoffstreifen  geführt, dieser verfügt über mehrere Löcher um die Koppelhaken der gewünschten Tragehöhe des Koppels anzupassen, dann wird der Koppelhaken durch eines der in der Jacke befindlichen Löcher geführt. Jetzt kann das Koppel in die Koppelhaken eingelegt werden und das Koppel kann nicht mehr nach unten rutschen.

Fachdienstfarben auf den Kragenspiegeln waren:

  • Rot: Brandschutzdienst
  • Schwarz: Bergungsdienst  
  • Blau: Sanitätsdienst
  • Braun: ABC-Dienst
  • Gelb: Fernmeldedienst
  • Grün: Betreuungsdienst
  • Orange: Lenkungs- und Sozialdienst (wurde nur in sehr geringem Umfang aufgestellt und nach Auflösung des LSHD 1972 wieder aufgelöst)
  • Rosa: Veterinärdienst

Uniformhose von 1964

Überziehjacke mit Kapuze sandfarben 1960

Einsatzanzug

Parka

Dieser vom Technischen Hilfswerk verwendete Parka entspricht dem bei der Bundeswehr verwendetem Parka. Das THW jedoch verwendete diesen in grau und mit dem auf dem linken Oberarm aufgenähten Ärmelabzeichen. Der Parka verfügt über ein einknöpfbares Futter, zwei Brusttaschen, zwei Einschubtaschen, alle sind mit einer Taschenklappe und einem Knopf verschließbar, einem Reißverschluß einer Knopfleiste entlang des Reißverschlusses, einer Kaputze einstellbar mit einem eingearbeitetem Band. An der Taille und am unteren Ende ist der Parka ebenfalls mittels des eingearbeiteten Bandes einstellbar. Die Ärmel können am unteren Ende ebenfalls enger gestellt werden, weiterhin verfügt der Parka über eine mittels Knopf verschließbare Innentasche. Unter den Achseln sind Lüftungslöcher eingearbeitet und auf den Schultern befinden sich knöpfbare Schulterstücke, die bei der Bundeswehrausführung zum Aufschlaufen von Dienstgradschlaufen dienen. Auf der linken Brustseite befindet sich unterhalb der Brusttasche noch ein Knopf, welcher zur Befestigung der 3 Farbentaschenlampe dient.

Jacke Arbeitsanzug grau

Jacke Arbeitsanzug

Hier zu sehen ist eine Arbeitsanzugjacke des THW mit zwei mit Knöpfen verschließbaren, aufgesetzten Brusttaschen und dem auf dem linken Oberarm aufgenähten THW Ärmelabzeichen.

Hemd Halbarm Sommer

Das Sommerhemd entspricht  vom Material und Schnitt den beim Bundesgrenzschutz verwendeten Sommerhemden. Die Sommerhemden sind aus einem verhältnismäßig dicken Material, haben im Gegnsatz zu den Bundesgrenzschutz Hemden keiner aufgenähten Schlaufen zum Befestigen der Schulterstücken und auf dem linken Ärmel das THW Abzeichen.

Hose grau

Hier zu sehen eine Hose grau aus Moleskin wie sie auch bei anderen Hilsdiensten verwendet wurde. Die Hose ist wie die Bundeswehr Moleskin Hose geschnitten, hat ebenfalls die Schlaufen zur Befestigung der Jacke, die Knöpfe zur Befestigung der Hosenträger, Schlaufen zur Durchführung eines Koppels, zwei aufgesetzte Taschen auf den Oberschenkeln, zwei seitliche Einschubtaschen, Bändern zum Verstellen der Hosenbeine zum Tragen der Hose über den Stiefeln, diese können bei Nichtbenutzung im innern der Hosenbeine angeknöpft werden. Vorne wird die Hose geknöpft. Der Unterschied besteht in den Gesäßtaschen, entgegen der Bundeswehr Hose hat diese Hose zwei Gesäßtaschen welche  mit jeweils einer taschenklappe und jeweils einm Knopf verschlossen werden können. 

Hose grau alte Art Zivilschutz

Hier zu sehen eine Hose grau wie sie beim Zivilschutz als Arbeitshose verwendet wurde. Die Hose wirn vorn geknöpft, verfügt über weitere Knöpfe zur Befestgung von Hosenträgern und über eine Weiteneinstellmöglichkeit am Rücken. Weiterhin hat die Hose Schlaufen zum Durchführen eines Kopels.

SEEBA (Schnell Einsatz Einheit Bergung Ausland)Overall, Einsatz Nomex orange

Dienstanzug

Dienstanzug Jacke

Dienstanzug Hose

Langbinder / Krawatte Dienstanzug

Diensthemd Langarm

Arbeitsanzug

Tagesdienstbekleidung

Jacke

Hemd Kurzarm

Truppführerabzeichen

Nässeschutzanzug GoreTex Orange

Mehrzweck Einsatzanzug

Fleecejacke

Funktions T Shirt Kurzarm

Funktions T Shirt Langarm

Einsatzstiefel

Arbeitsschutzhandschuhe Stulpe

Ärmelabzeichen alte Art

Dienststellungskennzeichen alte Art

Bei diesen Dienstgradabzeichen handelt es sich um das eines Truppführers ( ein senkrechter Streifen) und das eines Gruppenführers ( zwei senkrechte Streifen). Beide sind aus eine Art Filzstoff gefertigt und die Streifen sind aufgestickt.

Abzeichen nur mit dem Rahmen Helfer, 3 Streifen Zugtruppführer, 2 Quadrate Führer einer Bergungsbereitschaft, diese 3 Abzeichen sind gewebt

Tätigkeitsabzeichen

 Diese Tätigkeitsabzeichen wurden am linken Unterarm getragen.

Links oben Verwaltungshelfer

Rechts oben Kraftfahrer

Links unten Sprengberechtigter

Rechts unten Fährenführer

auf dem zweiten Bild Bootsführer

Von links Sanitäter, Fernmelder /Sprechfunker, Atemschutz

Abzeichen Metall

Ärmelabzeichen neue Art

Ärmelabzeichen Dienstanzug neue Art

Brustanhänger