Schirmmütze

Die Schirmmütze ist aus feinerem Uniformstoff gefertigt und ist den beim Bundesgrenzschutz und der Polizei verwendeten Schirmmützen sehr ähnlich. Der Stoff der Mütze ist blaugrau. An der Mütze befinden sich folgende Abzeichen: das Mützenabzeichen des Technischen Hilfswerks in der Mitte noch mit dem Bundesadler, die schwarz, rot goldene Mützenkokarde wie sie auch beim Bundesgrenzschutz, Zoll und den Polizeien der Länder verwendet wurde. Weiterhin befindet sich an der Mütze ein Mützenriemen bzw. Sturmriemen, hellblau mit silbernen Streifen. Das hellblaue Stoffband ist auf einem Lederriemen aufgenäht und ist mittels zweier Splintknöpfe an der Mütze befestigt. Der Sturmriemen entspricht im wesentlichen dem beim Bundesgrenzschutz und der Polizei verwendetem Sturmriemen für die Schirmmützen des mittleren Dienstes. Der Unterschied ist nur die Farbe, die Sturmriemen des mittleren Dienstes der Polizei und des Bundesgrenzschutz sind grün mit silbernen Streifen und hier ist der Sturmriemen hellblau mit silbernen Streifen. Die Mütze wurde 1984 von der Firma JOBA hergestellt in der Mütze befindet sich weiterhin eine Bundesversorgungsnummer 8405 - 12 - 183 - 3950.

Das Mützenabzeichen des Technischen Hilfswerks ist aus Metall geprägt und der Hintergrund des Adlers  blau lackiert.

Damen Kappe

Bergmütze

Bergmütze ZB 1964

Schiffchen 60er Jahre

Schiffchen

Bergmütze 70er Jahre

Barett

Zivilschutzhelm (ZS Helm) ca 1960

Zivilschutzhelm (ZS Helm) 1986

Schutzhelm alte Art 80er Jahre

Schutzhelm alte Art 90 er Jahre

Schutzhelm Aramid Bundeswehr Model aus Trageversuch

Schutzhelm neue Art Dräger HPS 4100 (THW)

Dräger Schutzbrille